Unsere weiteren Leistungen für Ihre Gesundheit

Unsere Therapeuten verfügen über weiterführende Kenntnisse in folgenden Behandlungsmethoden:

LSVT-BIG® Bewegungstherapie für Parkinson-Patienten

LSVT-BIG® ist ein Therapieansatz, der speziell für idiopathischen Parkinson entwickelt wurde und auch für Parkinsonpatienten in frühen Krankheitsstadien besonders geeignet ist.
Es handelt sich hierbei um eine intensive Einzelbehandlung über einen Zeitraum von vier Wochen mit vier Behandlungseinheiten pro Woche und einem täglichen Hausaufgabenprogramm.
Der Schwerpunkt liegt darin, den Umfang im gesamten motorischen System zu vergrößern und das erweiterte Bewegungsausmaß langfristig in den Alltag zu übernehmen.
In der Berliner LSVT-BIG® Studie (Ebersbach et al. 2010, Movement Disorders) wurde die Wirksamkeit dieser Methode untersucht. Im Gegensatz zu einem Nordic Walking- und einem Hausaufgabenprogramm erzielten die Patienten mit der LSVT-BIG®-Therapie ein signifikant besseres Ergebnis.
Die LSVT-BIG®-Therapie darf nur von zertifizierten Therapeuten durchgeführt werden. Wir freuen uns, dass unsere Praxis die erste und einzige im Landkreis Main-Spessart ist, die diese Therapie anbietet.

Beckenbodenregulation für Mann & Frau nach dem Tanzberger Konzept

Das Tanzberger-Konzept ist eine spezifische Behandlungsform bei folgenden Problemen:

  • Senkung der Beckenorgane und des Beckenbodens
  • Kontinenzstörungen von Blase oder Darm
  • erschwerte Blasen- und Darmentleerung

 Es dient auch zur

  • Behandlung vor und nach Operationen
  • Unterstützung der Rückbildungsprozesse nach der Geburt

Für Damen steht in unserer Praxis ein weiblicher Therapeut und für Herren ein männlicher Therapeut zur Verfügung.

Fasziendistorsionsmodell (FDM) nach Typaldos

Dieses Modell wurde von dem 2006 verstorbenen US-amerikanischen Notfallmediziner und Osteopathen Stephen Typaldos im Jahr 1991 vorgestellt.

Im FDM werden schmerzhafte Bewegungseinschränkungen als Folge spezifischer Fasziendistorsionen (= Verformungen oder Verdrehungen der bindegewebigen Strukturen) interpretiert. Diese sind vom Prinzip her reversibel, d.h.wiederherstellbar. Im Wesentlichen wird die Diagnose einer Fasziendistorsion aufgrund des Verständnisses der Schmerzsprache des Körpers gestellt, die wiederum Ausdruck der körpereigenen Proprio- und Nocizeption ist (Tiefensensibilität und Schmerzwahrnehmung). Die Eigenwahrnehmung des Patienten wird so zum zentralen Aspekt der Diagnosestellung.

Jede Fasziendistorsion führt zu einer spezifischen Therapie, die den ursprünglichen Zustand der Faszien wiederherstellt und somit umgehend zur Schmerzfreiheit und Bewegungsverbesserung führt. Die normale Kraft, Funktion und Mobilität werden wiederhergestellt. Die manuelle Behandlung steht dabei im Mittelpunkt der Therapie.Das Fasziendistorsionsmodell stellt eine innovative, schnellwirksame "hands-on"-Therapie in der Schmerztherapie dar und wird bei Bedarf im Rahmen einer manualtherapeutischen Behandlung angewandt.

(siehe hierzu auch www.fdm-europe.com )

Für die genauen Verordnungsbedingungen fragen Sie bitte vorab bei uns nach.

Dreidimensionale Skoliosetherapie nach Katharina Schroth

Unter einer Skoliose versteht man die Verkrümmung und Verdrehung der Wirbelsäule. In den meisten Fällen handelt es sich um eine Wachstumsdeformität, da sie im Kindes- oder Jugendalter auftritt. Erste Anzeichen: bei der Skoliose sind einzelne oder mehrere Wirbel bzw. Wirbelkörper sowie die entsprechenden Bandscheiben, Bänder und Gelenke so verdreht, dass sie nicht mehr ihre natürliche Form aufweisen. Durch die seitliche Verkrümmung der Wirbelsäule ist die Beweglichkeit vermindert. Die Skoliose lässt sich nicht durch eine gute Körperhaltung ausgleichen, sondern ist chronisch. Das bedeutet, dass sie dauerhaft bestehen bleibt und sich ohne entsprechende Therapie und Behandlung mit zunehmendem Alter verstärkt.

Wir bieten eine zertifizierte Skoliosebehandlung nach Katharina Schroth an, bei der der Patient in die Schroth'schen Gedanken- und Ablaufvorgänge eingeführt wird. Der Patient sieht seine Fehlform zwischen den Spiegeln und erhält in Zusammenarbeit und unter Mithilfe des Therapeuten genaue Erklärungen und Anweisungen, wie diese Fehlform wieder rückgängig gemacht werden kann unter der Vorstellung, das Gegenbild zu schaffen von dem, was der Körper augenblicklich zeigt. Während des Übungsprozesses versucht der Patient, sich unter Spiegelkontrolle optimal auszukorrigieren. Anschließend wird die korrigierte Haltungsposition durch bewusste Wahrnehmung von Muskellänge, Muskelentspannung, Gelenkstellung, sowie Gelenkkapseldehnung und Bänderdehnung verinnerlicht.

NEU BEI UNS: Migräne- und Kopfschmerztherapie nach Kern

Migräne und Kopfschmerzen haben verschiedene Ursachen.

Die Migräne– und Kopfschmerztherapie nach Kern ist eine körpertherapeutische Behandlung, die diese vielfältigen Ursachen in das Therapiekonzept einbezieht und folgende Schmerztypen erfolgreich behandeln kann:

  • Migräne mit und ohne Aura
  • Migräne mit Übelkeit
  • Spannungskopfschmerzen
  • Clusterkopfschmerz
  • Posttraumatischer Kopfschmerz
  • Kopfschmerz nach Schleudertrauma

Das Therapiekonzept:

Der Patient beschreibt seine Schmerzen und der Therapeut kann die Kopfschmerzen und Migränesymptome durch Betasten genau lokalisieren. Dadurch können die Schmerzqualitäten den ursächlichen anatomischen Strukturen zugeordnet werden.

Begleitend zur körpertherapeutischen Behandlung werden die Patienten mit verschiedenen Entspannungstechniken, sowie Übungen, die die Beweglichkeit der Halswirbelsäule verbessern, angeleitet.

Flossing

Beim Flossing werden Beschwerden des Bewegungsapparats behandelt, indem Kompressionsbandagen mit elastischen Gummibändern angebracht werden.

Anwendungsgebiete:

- Muskelschmerzen

- Schmerzen und Bewegungseinschränkungen der Bänder und Gelenke

- Schwellungen

- Punktuelle Schmerzen

- Narben und Verklebungen nach Operationen

- Zum Muskelaufbau

- Zur Regeneration nach dem Training, bei Muskelkater

- Zusätzlich auch denkbar bei Spastiken und schmerzhaften Hemiparesen, ggf. mithilfe passiver Bewegung

Therapie bei craniomandibulärer Dysfunktion / CMD

Diese besondere Therapieform, in der Regel im Rahmen einer manualtherapeutischen Behandlung wird vom Zahnarzt verordnet und beschäftigt sich mit Fehlfunktionen primär des Kiefergelenks und der umgebenden Strukturen, kann aber auch den ganzen Bewegungsapparat mit einschließen.

(siehe hierzu auch www.cranioconcept.de )

dreidimensionale manuelle Fußtherapie nach Zukunft-Huber

In unserer Praxis bieten wir speziell für Kinder die dreidimensionale manuelle Fußtherapie nach Zukunft-Huber an. Diese Form der Manualtherapie wird bei  verschiedenen kindlichen Fehlstellungen der Füße angewandt und basiert auf der manuellen Behandlung sowie verschiedenen  Wickeltechniken zur Stabilisierung der erreichten Fuß-Stellung.

Integratives therapeutisches Klettern

Integratives therapeutisches Klettern (ITK nach Scharler): ergänzende Therapiemethode zur Behandlung von Muskeln und Gelenken in komplexen Muskelketten. Grundlegende motorische Abläufe können in einem motivierenden Umfeld erlernt bzw. muskuläre Ungleichgewichte ausgeglichen werden. Klettern schult das Gleichgewicht, fördert die Motorik, erweitert das eigene Bewegungsprogramm und stärkt das Selbstbewusstsein!

Hinweis:

Aufgrund der Erlaubnis zum Heilpraktiker - Physiotherapie können wir physiotherapeutische Leistungen auch ohne Rezept als Selbstzahlerleistung anbieten. Wegen der Vielfalt unserer Therapieleistungen laden wir Sie ein, sich telefonisch oder bei einem persönlichen Besuch über unser gesamtes Angebot an Therapietechniken und Möglichkeiten zu informieren.